Mehr als 43’000 Finisher-Clip-Views beim Engadin Skimarathon! Drei Gründe für den Erfolg.

Am 12. März 2017 starteten rund 13’000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der 49. Ausgabe des legendären Engadin Skimarathon. Mitten dabei: iRewind. Erstmals setzte YOVEO die neue Technologie beim Engadin Skimarathon ein. 3 Kameras beim Marathon und 2 Kameras beim Halbmarathon produzierten vollständig automatisiert für jede Teilnehmerin und für jeden Teilnehmer ein eigenes, personalisiertes Finisher-Video. Zu Spitzenzeiten wurden über 55 Videos pro Sekunde gerendert, inklusive eines kurzen Introvideos. Die Helvetia Versicherungen bieten diesen Service bereits seit einigen Jahren an. Der Grund: sehr hohe View-Zahlen und damit verbunden hohe Performance-Zahlen auf der eigenen Website. Dieses Jahr wurde gar der Rekord gebrochen: mehr als 43’000 Videos wurden in knapp 3 Wochen angeschaut – Tendenz weiter steigend. iRewind stellte nicht nur die Cloudlösung, sondern sorgte auch für eine reibungslose Produktion vor Ort. Die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, dem Sponsor und auch dem Timer Datasport lief einwandfrei.

Geht man noch ein wenig mehr ins Detail der Zahlen, so stellt man fest, dass rund zwei Drittel der Videoabrufe von mobilen Endgeräten erfolgten. Mehr als 80% aus der Schweiz. Und es bestätigte sich einmal mehr, dass die Schweiz ein Apple-Land ist. Über 75% der Mobile User schauten die Videos von iDevices aus an. Die Finisher-Videos waren mittels Finisher-Video-Widget nahtlos und exklusiv in die Website der Helvetia Versicherungen eingebunden, daher zahlten die Performance-Werte 1:1 auf die Landing-Page der Helvetia Versicherungen ein, was ein Sponsoring-Engagement zusätzlich befeuert. Ein schöner Nebeneffekt: bei einer Search-Engine-Suche nach “Finisher Video Engadiner” erscheint die Website des Presenting Sponsors Helvetia zuoberst im Page Rank.

Was ist der Grund für diesen Erfolg? Wir haben die drei wichtigsten Gründe zusammengefasst:

 1. Attraktive Videos

Waren es noch vor einigen Jahren einfach Videos von der Ziellinie, so sind es heute mehrere Kameras sowie ein Intro-Video, das automatisch und personalisiert zu einem attraktiven Video zusammengeschnitten wird. Aber nicht nur das Format ist spannend. Dank der schnellen Produktion erreichen die Videos die Teilnehmenden rasch nach dem Zieleinlauf. Die rund 13’000 personalisierten Videos standen 3 Stunden nach Abschluss der Veranstaltung zur Distribution zur Verfügung.

 2. Effiziente Bewerbung

Das Video-Widget wurde massgeschneidert und nahtlos in die Website des Hauptsponsors eingebunden. Jeder einzelne Besucher wurde dadurch auf die Seite der Helvetia Versicherungen geleitet. Nicht aufdringlich aber trotzdem mit klarem Absender. Zudem wurde das Angebot, nebst verschiedenen Printwerbungen über die Social Media-Kanäle des Veranstalters und des Hauptsponsors gepusht und sorgte für Gesprächsstoff in den einzelnen Kanälen.

 3. Gute Teilbarkeit

Die neuen Sharing-Optionen von iRewind fanden erstmals Einsatz. Dabei wurden verschiedene Möglichkeiten geboten, die Videos zu teilen. Per Mail, per Social Push oder auch mittels Download-Funktion. So diente das Video-Widget nicht nur als Plattform, Videos anzuschauen, sondern war auch Multiplikator für die weitere Streuung der Videos. Die Resonanz in den Social Media war gross, was zu weiterer Reichweite verhalf.

 

Copyright Bilder: Swiss-Image GmbH/Andy Mettler

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.