Viktor Röthlin beim Switzerland Marathon light in Virtual Reality begleiten

Seit 2014 organisiert Viktor Röthlin, Europameister im Marathon in Barcelona 2010, den „Switzerland Marathon light“ in Sarnen. Dieses Jahr neu war der Wettbewerb „Schlag den Vik“.

Das Konzept: Viktor Röthlin startet zeitversetzt zu den restlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und rollt das Feld anschliessend von hinten auf. Diejenigen, die nicht aufgeholt werden, zählen zu den Gewinnern.

Dieses Jahr sorgte iRewind für zwei Videoinnovationen. Einerseits produzierte iRewind mit ihrem eigenen Videocloud-Produkt „iRewind“ 2’170 Finisher-Videos. Seit Aufschaltung der Finisher-Videos auf der Veranstalter-Seite wurden die Videos bereits nach kurzer Zeit mehr als 5’000 mal angeschaut, davon rund 40% auf mobilen Endgeräten.

Neu bietet iRewind auch das Sharing via Whatsapp an, das bereits Facebook und Twitter als Sharing-Optionen von den Spitzenplätzen verdrängt hat.

Zudem sorgte YOVEO für eine Weltpremiere: Erstmals wurde ein vollständiger Halbmarathon als VR-Video produziert. Das Spannende daran: Die VR-Cam („Isostar-Cam“) begleitete Viktor Röthlin während seines gesamten Aufhol-Rennens. So können die Teilnehmenden nochmals den Moment anschauen, in dem sie von Viktor Röthlin überholt werden. Das VR-Video wurde zusammen mit den Finisher-Videos auf YouTube publiziert und auf der Veranstalter-Website eingebunden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.